Leider kehrt die 1.Damen ohne zählbares aus dem knapp 100km entfernten Straelen zurück.

Anfangs war die Partie, die ohne Zuschauer stattfand, noch ausgeglichen. In den ersten zehn Minuten konnten wir in Führung gehen, bevor Straelen beim 5:5 erstmals ausgleichen konnte. Im weiteren Verlauf der Halbzeit wechselte die Führung hin und her, bevor Straelen in der 28. Minute erstmals mit 2 Treffern führte. Shiona konnte kurz vorm Pausepfiff noch einmal vom Kreis einnetzen, so dass wir mit einem knappen 12:11-Rückstand in die Kabine gingen.

In der 2. Halbzeit war eigentlich noch alles drin, aber wir machten es uns heute selbst unnötig schwer. Etliche technische Fehler reihten sich aneinander. Straelen nutze viele dieser dadurch entstandenen Chancen und wandelte die entstandenen TG-Möglichkeiten in Tore um.Beim Stand von 18:16, 15. Minuten vor Schluß, bot sich die letzte Möglichkeit noch einmal zu verkürzen, doch anstatt den Anschlusstreffer zu markieren, zog Straelen auf 20:16 weg. In den Schlußminuten versuchten wir mit einer doppelten Manndeckung noch einmal ranzukommen, doch beim Stand von 25:19, war der Vorsprung zu groß und die letzten zwei Tore waren nur noch Ergebniskosmetik: wir verlieren 25:21.

Mund abwischen und weiter geht’s: Wir blicken trotz der Niederlage positiv auf das nächste Heimspiel. Mit dem Rheydter TV kommt der letztjährige Tabellenzweite in die Turmarena. Wir geben alles um die nächsten zwei Punkte zu holen.

Es spielten:
im Tor: Jule, Chiara;
im Feld: Shiona (5/2), Kathrin (4), Anja, Christin, Jessica (je 3), Lisa (2), Bianca (1), Miriam, Nina und Sonja

%d Bloggern gefällt das: