Am Ende stand ein deutlicher 35:24-Sieg auf der Anzeigentafel. Ein scheinbar klarer Sieg, der allerdings zunächst ein hartes Stück Arbeit war.

Düsseldorf erwischte den besseren Start und ging 2:5 in Führung. Die Turmladies blieben zwar immer auf Tuchfühlung, doch der Rückstand konnte erstmal nicht verkürzt werden… Im Angriff fehlte etwas die Durchschlagskraft und die Fehlwurfquote war leider zu hoch. In der Abwehr ließen die Damen den Landeshauptstädterinnen zu viele Lücken bzw. freie Würfe zu.

Doch beim Stand von 6:9, nach 15. Minuten, kamen sie besser ins Spiel und konnten 3 Treffer in Folge erzielen. Fortan war die Partie ausgeglichen.
Bis zum 12:12 konnte sich kein Team absetzen. Anschließend erzielten die Turmladies nicht nur zum ersten Mal den Führungstreffer, sondern konnten den Vorsprung sogar ausbauen.
Ines Heimann, die heute sicher vom 7-Meter Punkt aus traf, netzte per Strafstoß zum 16:13 Halbzeitstand ein.

Nach dem Pausentee führte der TVW ihre gute Teamleistung fort. Die nun gut zupackende Deckung, gestützt durch eine gut haltende Ani Hohmeier im Tor, ließen nur wenige Gegentreffer zu. Die Turmladies konnten unter anderem einige Kontertore erzielen, so dass die Führung komfortabel wurde.

Nach 46. Minuten war der Vorsprung erstmals auf 10 Tore angewachsen. Auch einfache oder doppelte Manndeckungen von der Fortuna ließen keinen Bruch mehr zu. Am Ende konnten die Ladies deutlich die 2 Punkte im Höhendorf behalten.

Es spielten: Jule Schiewe und Ani Hohmeier im Tor; Ines Heimann 8/5, Anja Mohr 7, Lui Lubberich 5, Miriam Thilker 4, Kathrin Frielingsdorf 3, Bianca Siegmund, Nina Windmann und Anne Bohrmann je 2, Jessi Hantusch und Shi Pauly je 1, Chrissi Storck und Lisa Vogel.

%d Bloggern gefällt das: