Liebe Freunde des Handballs, am gestrigen Sonntag hieß es nun endlich auch für die zweite Herrenmannschaft des TVW „Saisonauftakt“.

Bereits vor dem Duell gegen den VFL Solingen, war die Truppe um Torhüter und Sympathieträger Timm „Timmi“ Söntgerath bewusst, dass dies ein Duell zweier Mannschaften sein wird, die das obere Tabellendrittel anvisieren. Motiviert durch Vorbereitung und den Worten des Trainers, nahm sich die Mannschaft vor, nicht ohne die notwendige Kampfeslust das erste Duell der Saison zu bestreiten.

Doch genau dieser Siegeswille fehlte den Turmrittern, um die notwendige Spritzigkeit auszustrahlen und das angestrebte Umschaltspiel zu etablieren. So sah sich der TVW bereits in der elften Minute, beim Spielstand von 4:7, gezwungen eine Auszeit zu nehmen.

Auch nach der Auszeit fand der TVW keinen Zugriff, bedingt durch statisches Angriffsspiel und dem fehlenden Glücke, lag die Truppe von Niki Hammerstein und Markus Beu zur Halbzeit mit 12:16 hinten.

Das Vorhaben der Halbzeit noch einmal anzugreifen und versuchen über die berüchtigte zweite Welle den Gegner unter Druck zu setzen, konnte nicht erzielt werden. Neben der in Durchgang einer bereits fehlenden Dynamik, fehlte nach der Pause auch die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Insgesamt war die Torausbeute des TVW zu gering, sodass man sich dem VFL mit 20:28 geschlagen geben musste.

Trotz der Niederlage blickt die Truppe zuversichtlich auf die nächsten Spiele und ist sich sicher, dass die Saison noch den ein oder anderen Grund zum Feiern bieten wird.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Fans, die im Herzen oder vor dem Livestream der Mannschaft die Daumen gedrückt haben.

Fabian „Fabsen“ Preiß
Medienwart & PM

%d Bloggern gefällt das: