1. Damen
Vier Plus-Punkte in der ersten englischen Woche! Turmladies gewinnen gegen die HSG Hiesfeld-Aldenrade und die GSG Duisburg.
Am vergangenen Wochenende durften wir gleich zweimal ran. Freitags empfingen wir die Damen der HSG Hiesfeld/Aldenrade zum Nachholspiel. Eine enge und ausgeglichenen Partie sollte es werden. Beim 1:3 waren die Gäste zunächst in Führung gegangen, doch dann entwickelte sich ein völlig offenes Spiel. Meist führten wir mit einem oder zwei Toren, Hiesfeld liess sich aber nicht abschütteln und glich immer wieder aus. Mit einem knappen 13:12 ging es in die Halbzeit.
Der zweite Durchgang war gleichbleibend eng und keine Mannschaft konnte sich groß absetzen. Die erste und wahrscheinlich entscheidende drei-Tore-Führung konnte Kathrin in der Schlussphase per 7-Meter in der 56.Minute erzielen. So konnten wir den Sieg eintüten und freuen uns über zwei weitere Punkte auf der Habenseite.
Im zweiten Spiel, keine 48 Stunden später, empfingen wir wieder in der heimischen Turmarena den Tabellenletzten der GSG Duisburg. In dieser Partie ließen wir keine Zweifel aufkommen, dass die Punkte in der Turmarena bleiben. Mitte der ersten Halbzeit führten wir bereits mit 10 Toren. Dieser Vorsprung schmolz teilweise wieder etwas zusammen (Halbzeit 17:10), doch und der gesamten Partie hatten die Gäste aus Duisburg keine Chance näher ran zu kommen. Auch in der zweiten Halbzeit knüpfen wir nahtlos am Torregen an. Am Ende gewinnen wir 33:22 und sacken die nächsten zwei Punkte ein.
Von der einen englischen Woche geht’s in die nächste. Am Donnerstag steht das nächste Nachholspiel in der Turmarena an, diesmal gegen die Damen aus Fortuna Düsseldorf. Wieder nur knapp 48 Stunden später schnüren wir erneut die Handballschuhe- dann aber auswärts in Biefang.

2. Damen
Die Turmladies 2 hatten diesmal die Zweitvertretung des BHC zu Gast. Wie erwartet, legten die Gäste direkt los und zur Pause lag man schon aussichtslos mit 4:20 hinten. Die Coaches gaben allen Spielerinnen ausreichend Spielzeiten und somit trennte man sich mit 12:34.

1. Herren
Liebe Handballfreunde
Am vergangenen Donnerstagabend hatten wir das Nachholspiel gegen die HSG Rade/Herbeck.
Mit einem kleinen Kader haben wir Rade 45 Minuten im Griff gehabt.
Eine hervorragende Einstellung, Laufbereitschaft, Kampf und Angriffslust prägten diese Minuten.
Was wir nicht geschafft haben, ist, den Sack zuzumachen. Das ist die bittere Wahrheit. Rade blieb dran, glich aus und drehte das Spiel mit viel Leidenschaft.
Unterm Strich eine super Leistung des TVW, leider reicht es in Gänze dann nicht, da wir diejenigen sind, die die leichten Fehler machen.
Gegen den WtV hoffen wir auf Besserung.

Liebe Handballfreunde
Eines der schönsten Gefühle das wir in Witzhelden haben können.
Ein emotionales Spiel mit einem positiven Ausgang und eine volle Halle mit tollen Fans.
Gänsehautatmosphäre vor, während und nach dem Spiel.
So soll es sein!
Danke an alle die uns unterstützt haben und Kompliment an mein Team.
Sie haben sich endlich für ihren Einsatz belohnt.
Zu Beginn sah es allerdings nicht so aus.
Mit 1:6 lagen wir schnell hinten. Toller Einsatz und eine gute Abschlussquote brachten uns ran und mit einem Tor zur Halbzeit in Front.
Ausgeglichen ging es dann bis zu Minute 48 weiter bis wir es dann geschafft haben, den WTV in die Schranken zu weisen.
Ein verdienter Heimsieg und gutes Zeichen der Mannschaft.
Am kommenden Samstag geht es in Remscheid weiter

2. Herren
Zweite Herren siegt erneut!
Die zweiten Herren hat am Samstagabend ihr Auswärtsspiel bei der HSG Rade/Herbeck IV mit 16:23 (10:6) gewonnen. Von Beginn an wirkten die Witzheldener präsenter auf dem Feld konnten sich aber auf Grund einer schlechten Torausbeute nicht absetzen, sodass es in der 20-ten Minute noch 5:5 stand. Verunsichert durch die mangelnde Wurfqualität geriet die Mannschaft von Niklas Empersmann unnötig in Hektik. Durch die steigende Verunsicherung konnte sich Rade zur Halbzeit auf 10:6 absetzen.
Die Schwäche der Witzheldener war eindeutig der Angriff und die schlechte Torausbeute. Zu oft wurde das Spiel unnötig verkompliziert. Ab Beginn des zweiten Spielabschnitts zeigte die Zweite ein anderes Gesicht im Angriff und hatte den Rückstand nach sechs Minuten bereits annulliert (10:10). In dieser Phase spielte Keeper Timmi eine besondere Rolle, der mit Hilfe seiner Abwehr in der zweiten Hälfte nur sechs Tore kassierte. Diese Defensivleistung und die bessere Chancenverwertung führen dazu, dass in der 41ten Minute die Führung übernommen (11:12) werden konnte. Die erkämpfte Führung wurde konstant gehalten und weiter ausgebaut. Im weiteren Spielverlauf gab es nur noch wenige Momente, in denen der Sieg in Gefahr stand.

3. Herren
Am Ende ein verdienter Punktgewinn
Am vergangenen Wochenende fand das Heimspiel zwischen unserer 3. Herren und der dritten Mannschaft des Haaner TV statt. Mit einem Blick auf die Tabelle bedeutete dies Siebter gegen Achter. Beide Mannschaften haben in der bisherigen Saison zwei Punkte geholt. Nur die Tordifferenz ist bei der Mannschaft aus dem Höhendorf schlechter.
Ab der ersten Minute war klar, dass dieses Spiel in der Defensive entschieden wird. Keine der beiden Mannschaften konnte einen nennenswerten Vorsprung erarbeiten. Immer wieder scheiterten unsere Jungs ans der starken Torhüterleistung des Gegners. So stand es 7:9 zur Halbzeit. Die zweite Halbzeit startete mit einem Gegentor und damit einem drei Tore Rückstand der Turmritter. Da auch aus 7m nicht mehr viel lief, hieß es nun kämpfen. Und die Mannschaft zeigte, dass Sie den Willen hat, was Zählbares mitzunehmen. Durch eine großartige Abwehrleistung und Treffsicherheit von Björn und Fränki stand es zum Ende des Spiels 15:15.
Am nächsten Wochenende geht es zur SG Langenfeld IV. Anpfiff ist am Samstag um 15:00 Uhr in der Halle des Konrad Adenauer Gymnasiums in Langenfeld.

%d Bloggern gefällt das: