1. Damen
Die Turmladies holen die ersten zwei Punkte der Saison und gewinnen deutlich 32:15 (12:6)
Als frisch gebackener Kreispokalsieger des Jahres 2020 (im Finale siegten wir vergangenen Donnerstag gegen den SV Wipperfürth) galt die Devise: den positiven Schwung in das nächste Saisonspiel mitnehmen!

Dies gelang uns sehr gut, denn
mit einer mannschaftlich geschlossenen guten Leistung überzeugten wir heute in allen Belangen und belohnten uns mit dem doppelten Punktgewinn.
Von Anfang an standen die Ladies stabil in der Deckung. Gräfrath hatte große Mühen Lücken zu finden und wenn dennoch dem Gegner der Durchbruch gelang, wartete eine gut aufgelegte Ani im Tor und parierte viele Bälle.
Aus der starken und konsequenten Deckung heraus funktionierte der Angriff ebenso beständig. Durch gut herausgespielte Chancen, individuelle Einzelaktionen, viele TG-Tore und eine 100%ige 7-Meter-Quote erzielten wir viele Treffer und ließen über die gesamte Spielzeit keine Zweifel aufkommen, das heute die 2 Punkte unterm Turm bleiben.
Schön, dass sich alle spielende Ladies in die Torschützenliste eintragen konnten und unser Torhütergespann ebenfalls ein guter Rückhalt war.
Eine insgesamt Runde Sache heute…. Nächste Woche wartet an der holländischen Grenze die nächste Aufgabe auf uns. Auf geht’s zum TV Lobberich nach Nettetal. Anpfiff ist dort am Sonntag, den 10.10.2021 um 13:45Uhr.

1. Herren
Zweites Heimspiel , zweiter Sieg.
Danke an alle die das tolle Spiel gesehen haben.
In einem lange Zeit ausgeglichenem Spiel gegen Cronenberg, haben wir den Start total verpennt.
Erst knapp vor dem Schlusspfiff der ersten Hälfte gelang der Ausgleich.
Kompliment an unseren Gegner, Sie haben uns 60 Minuten gefordert und richtig Gas gegeben.
Mitte der zweiten Hälfte haben wir uns den Gegner so hingelegt , dass es beim 16:12 eigentlich hätte reichen müssen. Doch weit gefehlt. 2-3 Fehler unsererseits und Cronenberg war wieder dran.
Dank einer erneut tollen Mannschaftsleistung reichte es dann am Ende doch zu einem verdienten Sieg mit vier Toren in heimischer Halle.
Wichtige zwei Punkte die uns für das kommende schwere Spiel beim WMTV Selbstbewusstsein geben.

Vielleicht findet der ein oder andere Fan den Weg nach Vogelsang

2. Herren
Zweite Herren verliert erstes Heimspiel
Die zweiten Herren mussten sich am gestrigen Sonntag den Gästen des VfL Solingen / Burg 2 geschlagen geben. Überschattet wird die Partie durch die Verletzung von Götti in der 15ten Minute und der bedingten längeren Verletzungspause. Merklich von dem Ausfall ihres Kapitäns beeinträchtigt, häuften sich die technischen Fehler der 2ten, die es dem Gegner ermöglichten, sich zur Halbzeit mit sechs Toren, zum Halbzeitstand von 10:16, abzusetzen.
Gestärkt durch die starke Leistung des TW Schlussmanns Axel, der die Truppe mit vielen Paraden und fünf von fünf gehaltenen 7-Metern im Spiel hielt, einer verbesserten Leistung in der Deckung, sowie der lautstarken Unterstützung der Fans, schaffte es die Mannschaft den Rückstand bis auf ein Tor (20:21 51min) zu verkürzen. Leider konnte die im vergangenen Spiel gezeigte Effektivität in der Schlussphase nicht abgerufen werden, sodass es nicht gelang den knappen Rückstand zu drehen. Am Ende hieß es 23:27, da man in den letzten Minuten nicht entscheiden zum Zug kam. Die Mannschaft blickt zurück auf eine Partie, in der sie trotz Verletzungspech und deutlichem Rückstand zur Halbzeit alles gegeben hat, um die Punkte in Witzhelden zu halten. Letztendlich verbleibt nur die Gewissheit sich dem VfL nicht kampflos geschlagen zu geben und noch einmal alles für den Kapitän gegeben zu haben.

3. Damen
Die Ladies trafen auf eine aggressive Pantherabwehr, die kaum Lücken hatte. Die Ladies versuchten alles – trotzdem häuften sich die techn. Fehler im Angriff. Dies wurde zumeist von einer Spielerin mit grossem Willen bestraft (Nr 77 T. Birkenbeul 14 Tore!!) Allein am Ergebnis (12:23) kann man ablesen, wo die Probleme lagen (u.a gab es etliche Pfostentreffer und vergebene freie Würfe). Das Potential ist da – jetzt gilt es beim nächsten Spiel dies auch auf die Platte zu bringen.

3. Herren
Zum großen Heimspieltag ging es für die 3. Herren gegen die dritte Mannschaft des HSV Solingen-Gräfrath. Nach den beiden Niederlagen gegen die Mannschaften der HSG Solingen/Burg an den vorherigen Wochenenden, gastierte eine Junge und ambitionierte Mannschaft vom oberen Tabellenteil der noch jungen Saison bei uns an der Turmarena.
Im Gegensatz zu den letzten Spielen erwischte die Mannschaft von Fabian Göttert einen super Start ins Spiel. Die Mannschaft stand hinten sicher und machte vorne die Tore, sodass nach der ersten Viertelstunde ein 5:4 auf der Tafel stand. Die Bälle, die bis dahin auf unser Tor kamen, wurden entweder verworfen oder durch unseren bärenstärken Torwart Jens gehalten. Im Verlauf der ersten Halbzeit merkte man dann aber den Altersunterschied beider Mannschaften. Die Gräfrather, die nur aus Spielern des Jahrgangs 2003 bestanden, war unserer Mannschaft dann konditionell überlegen.
Zur Halbzeit stand es dann 7:13 für die Gäste. In der zweiten Halbzeit wurde die fehlende Kondition und die individuellen Fehler durch schnelle Tempogegenstöße der Gäste bestraft. Dies führte dazu, dass der Rückstand immer größer wurde. Zum Schluss stand es 15:38.
Nun kann die Mannschaft einige Wochen durchatmen, bevor es am 31.10. auswärts gegen die dritte Mannschaft des Wald-Merscheider TV geht. Anpfiff ist um 16:30 Uhr in der Halle Vogelsang.

%d Bloggern gefällt das: