Auch die zweite „Corona-Saison“ in Folge wurde nun endgültig vorzeitig für beendet erklärt.

Der Handballverband Niederrhein reagierte auf das nochmals verlängerte bundesweit angeordnete Trainingsverbot in Sporthallen mit dem endgültigen Abbruch der Saison 2020/2021.

Die bereits Anfang Oktober 2020 unterbrochene Saison findet somit keine Fortsetzung mehr. Es werden weder Aufsteiger noch Absteiger ermittelt, so dass die komplette Spielzeit annulliert wird.

Trotzdem lohnt sich ein Rückblick auf die wohl kürzeste Saison, die jemals im Handballsport stattgefunden hat.

Unsere 1. Damenmannschaft beendete nach 5 absolvierten Spielen wie in den beiden vorangegangenen Spielzeiten die Meisterschaftsrunde wieder einmal auf einem hervorragenden 4. Tabellenplatz.

Am 4. Spieltag ging es bereits zum prestigeträchtigen Nachbarschaftsderby zu den Bergischen Panther, welches dank einer hervorragenden 2. Halbzeit mit 26:23 der TVW für sich entscheiden konnte.

Lediglich zwei Punkte trennten die Spielerinnen von Trainerin Lidija Hepp vor Abbruch der Saison von der Tabellenführung, die der Aufsteiger Bergische HC Anfang Oktober inne hatte.

 

Nach dem Aufstieg in die Landesliga hieß es für unsere Jungs sich erst einmal in der neuen Klasse zu akklimatisieren. Zum Saisonauftakt hat das Team von Trainer Rainer Hantusch erst einmal „dicke“ Brocken vorgesetzt bekommen, die ein besseres Abschneiden als Rang 11 verhinderten.

Nichts desto trotz haben die Jungs sich bereits gut in der Landesliga eingelebt und sollten dort auch zukünftig eine gute Rolle spielen.

 

Die Tabellen der unteren Ligen sind in Ermangelung von ausgetragenen Spielen noch weniger aussagekräftig als die Tabellen unserer Erstvertretungen.

Die 2. Damenmannschaft unter Trainer Ernie Meyer knüpfte in der jetzt beendeten Saison da an, wo sie in der letzten Spielzeit ebenfalls zu finden war. Nach drei Spieltagen belegten die Ladies einen vielversprechenden 3. Tabellenplatz mit Blickrichtung nach oben.

 

Die Zweitvertretung unserer Herren konnten lediglich zwei Spiele bis zur Saisonunterbrechung absolvieren, die jedoch beide verloren wurden. Da die Gegner jedoch dem oberen Tabellenbereich zugeordnet werden müssen, hätten die Jungs definitiv noch ihre Punkte geholt, … wenn man sie denn gelassen hätte.

 

Den dritten Sieg überhaupt seit Bestehen der Mannschaft fuhren unsere 3. Herren bereits in ihrem 1. und leider auch einzigem Spiel in der Saison 2020/2021 ein.

In einem packenden und bis zur Schlusssirene spannenden Spiel konnte die Mannschaft aus Remscheid mit 23.22 bezwungen werden. Wir sind uns alle sicher, da werden noch einige Erfolgserlebnisse auf die Jungs zukommen.

 

Die 3. Damen ist im zweiten Jahr ihres Bestehens weiter „on fire“. Mit der wohl besten Leistung überhaupt konnte die Mannschaft um Trainer Jack Josteit einen fulminanten 19:6 Sieg gegen die Drittvertretung des WMTV einfahren. Dass das zweite ausgetragene Spiel der Ladies verloren ging, ist da eher nur eine Randnotiz wert…

Streaming

Alle Heimspiele des TVW’s mussten die Teams leider ohne Euch, liebe Fans, und ohne Eure fantastische Unterstützung vor Ort in der Halle bestreiten.

Damit ihr aber wenigstens auf Distanz mit den einzelnen Mannschaften mitfiebern- und feiern konntet, wurden kurzerhand Live Streaming-Angebote via Internet von den Spielen organisiert.

Was als schöne Behelfslösung angedacht war, entwickelte sich sehr schnell zu einer professionellen Live-Übertragung.

Am 20.09.2020 wurde sogar ein Spieltag in unserem Vereins-Lokal „Plan B“ mit großer Resonanz übertragen.

Verantwortlich hierfür zeichnet unser Timo Vogt, bei dem wir uns nochmal ganz herzlich für seinen Einsatz und für sein Know-how bedanken möchten. Timo hat die Übertragungen mit seinem Equipment incl. Werbeeinspielungen, Zeitlupe, Wiederholungen etc. zu einem echten TVW-Event gemacht.

Zukunft

Wenn man aus den Pandemieunterbrechungen und den sich daraus resultierenden Zwangspausen etwas Positives abgewinnen möchte, dann dies, dass die zahlreichen und zum Teil schwerwiegenden Verletzungen einzelner Spieler/Innen in Ruhe und ohne negative Folgen für die betroffenen Mannschaften auskuriert werden konnten und noch können.

Wir hoffen alle, dass die Zeit mit Zwangspause und Geisterspielen bald vorbei ist und wir mit Beginn der neuen Saison wieder so starten können wie wir es in Witzhelden gewohnt sind, mit spannendem Handball in einer vollen Turmarena, mit tollem Freibier-Otto-Catering und netten Gesprächen im Foyer mit Euch, den besten Fans unter der Sonne.

 

Hoffentlich bis bald

Euer TVW-Handball

BLAU-GELB voran – nur der TVW

%d Bloggern gefällt das: